Fasanjagd - Zentral-Ungarn - Faller Jagd Hungary

Tartalomhoz ugrás

Főmenü:

Willkommen > Preisliste > Sonderangebote
 Fasanjagd in Zentral-Ungarn (Staatsrevier)
 

Revier:  Soponya

Termine:  Ab 01. November bis ende Februar                     

Jagdarten: Treibjagd      5 – 10   Schützen         

Erholungsmöglichkeiten:
  • Schnapsprobe
  • Wein und Käseprobe

Sehenswürdigkeiten:
  • Jagdmuseum

Das Jagdrevier ist ca. 9 500 ha ross und erstreckt sich in Mezőföld-Sárrét. Die Gegend ist durch den Strom 'Ur-Sárvíz' geteilt worden. Auf beiden Seiten des Flusses 'Sárvíz' liegen zahlreiche Gewässer und Fischteiche, die ein wunderschönes Paradies der Wasservogelwelt sind. In dem nordöstlichen Teil des Reviers befindet sich der ca. 400 ha grosse Báránder Wald, der für die grossen Strecken der Fasanen- und Wildentenjagden berühmt ist. Von den zur Zeit jagdbaren Wildarten sind der Fasan, die Wildente und die Gans sehr geliebt. Während der Fasanenjagden werden hier täglich 8-12 Treiben durchgeführt.

Tagesstrecken von 500 – 1500 Fasanen oder Enten sind bei guten Flintenschützen möglich.
Hier biete erstklassige Fasanen- und Entenhagden auch in Kombination an, mit dem Königsfasan auch.
Jagdhaus Soponya bietet seinen Gästen Luxusbedingungen. Das Jagdhaus verfügt über 2 Appartements und 9 Zimmer, jedes mit eigenem Badezimmer. Jagdhaus Báránd verfügt über zwei Zimmer. Das Jagdhaus dient aber eher zur Umkleidung vor und nach der Jagd, zu einem geselligen Beisamensein vor der Zusammenstellung der Strecke und wird zum Abendessen benutzt. So erfolgt die Unterbringung der Jagdgäste in dem Jagdhaus Soponya. Das Jagdhaus liegen ca 1 Std (100 km ) von Budapest Flughafen.

Abschussgebühren:
TagesstreckeStandgeld
(EUR/Jäger)
Abschusspreis
EUR/Stück
Nov-Dez                  Jan-Febr
Mitnahme
(EUR/St)
Bis 299 Stk100,-6.000,-3,-
Ab 300 Stk100,-19,-                     21,-3,-
Das Revier stellt Flintenspanner pro Schütze zur Verfügung. Bei Abrechnung zählt auch der angeschossene / angeschweisste Fasan. Die Anzahl wird am Ende des Treibens mit dem Schützen abgestimmt. Basis der Berechnung bildet die Gesamtzahl der abgestimmten Menge geschossener bzw. Angeschweister Fasanen.
Wenn die Jagdgruppe keinen Flintenspanner benötigt, wird die jeweilige Anzahl Fasanen derart festgelegt, indem die tatsächlich auf der Strecke liegenden Fasanenanzahl um 10 % erhört wir.
Sonstige Niederwild:
Teilnehmergebühr: 15 EUR/ Jäger/Pirsch
WildartAbschuss (EUR/Stk)Mitnahme (EUR/Stk)
Fuchs, Goldschakal16,--
Feldhase35,-3,-
Stockente15,-2,-
Wildgans35,-3,-
Königsfasan60,-3,-
Wild Truthahn300,-60,-
Wild Truthenne60,-50,-
Sonstiges:
  • Ungarische Jagdkarte: 130 EUR / Jäger
  • Unterkunft, Verpflegung: 60 EUR/ Nacht / Person mit HP in DZ
  • Zusätzliche Abschüsse und Dienstleistungen laut gültigen VADEX Preisliste
                                                                
Unterkunft:
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Vissza a tartalomhoz | Vissza a főmenühöz