Jagdarten - Faller Jagd Hungary

Tartalomhoz ugrás

Főmenü:

Willkommen > Jagd
Jagdarten
 
Einzeljagden

Ansitz
Ist eine bedeutende Art auf Hochwild zu jagen. Das Wesen besteht darin , daß man das wiederkehrende Wild regelmäßig an den vorher bestatigten Plätzen in Anblick bekommt. Der Ansitz ist eine der bequemsten Jagdarten.
Das sich bewegende Wild ist vom Hochsitz viel leichter zu merken als während der Pirsch.
 
Pirsch
Es ist einer der schönsten Arten auf Hochwild zu jagen. Der Jäger versucht allein oder mit seinem Jagdkameraden mit einem ungarischen Pirschführer, die Fährte desz zu erlegen gewünschtes Wildes aufzufinden. Wahrend der Pirsch hat er die Möglichkeit auch sonstiges Wild und andere Tiere zu beobachten. Die Pirsch ist eine der anspruchvollsten Jagdarten unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und der ständigen Bereitschaft Wild in Anblick zu bekommen.   
 
Pirsch mit Pirschwagen
Die klassiche Weise in Ungarn zu jagen, ist die Jagd mit der Pferdekutsche, mit dem Schlitten im Winter oder mit Auto. Der Vorteil dieser Pirsch ist, daß man ein sehr großes Gebiet bejagen kann. Der Jäger steigt von der sehr langsam fahrenden Kutsche ab. Während die langsam fahrende Kutsche die Aufmerksamkeit des Wildes fesselt, kann der Jäger das Wild erlegen.
 

Gesellschaftsjagden
 
Bei Hochwildjagd:
 
Riegeljagd:
Sie wird für maximal 25 Jäger organisiert,wo die Gastjäger mit den ungarischen Begleitjägern und Hunden zusammen jagen.
 
Treibjagd
Mindestens aus 7 Jäger besteht eine Gruppe, die auf einer Treibjagd teilnehmen kann. Die Gäste dürfen nur Schwarzwild, Fuchs und Goldschakal erlegen. Sie warten so lange auf ihrem Stand auf dem Sauen, bis der ungarische Jäger sie abholen. Die Treiber mit der hilfe von Hunden treiben die Schwarzwilde vor die Jäger.

Bei Niederwildjagd:

Buschierjagd
Gewönlich auf Fasan,Rebhuhn, und Hasen. Die Jäger sind aktive Teilnehmen bei der aufsuche des Wildes. Gemeinsam mit den Treibern und Vorstehhunden suchen sie das zu erlegen gewünschte Niederwild.
 
Treibjagd auf Niederwild (U-treib, Vorstehtreib)
Gewöhnlich auf Fasanen und Hasen. Die Jäger stehen auf ihren Ständen im Revier, und die Treiber treiben mit den Hunden die Fasanen und Hasen vor die Jäger.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Vissza a tartalomhoz | Vissza a főmenühöz